Heim
Verständnis des Handlungsmechanismus von Sennosides
Sie sind hier: Heim » Nachrichten » Verständnis des Handlungsmechanismus von Sennosides

Verständnis des Handlungsmechanismus von Sennosides

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2023-11-15      Herkunft:Powered

Sennoside sind eine Gruppe natürlicher Verbindungen, die in Pflanzen wie Senna (Senna Alexandrina oder Cassia Angustifolia) vorkommen und weit verbreitet als traditionelles Mittel gegen Verstopfung verwendet wurden. In diesem Artikel wird der Handlungsmechanismus von Sennosides untersucht und beleuchtet, wie sie arbeiten, um Verstopfung zu lindern und die Regelmäßigkeit der Stuhlgang zu fördern.


Die Natur ist abführend:

Sennoside gelten aufgrund ihrer Fähigkeit, Darmbewegungen zu stimulieren und Verstopfung zu lindern. Ihr Wirkmechanismus ist hauptsächlich mit ihrer Interaktion mit dem Verdauungssystem verbunden.


Stimulation der Darmmuskeln:

Eine der Hauptaktionen von Sennosides ist die Stimulation der Darmmuskeln. Bei der Einnahme beeinflussen Sennoside die Muskeln des Dickdarms und veranlasst sie häufiger und mit größerer Intensität.


Verbesserte Peristaltik:

Sennosides Lösen Sie einen als Peristaltik bekannten Prozess, der die koordinierte, wellenähnliche Bewegung des Darms ist, die den Stuhl durch den Verdauungstrakt treiben. Durch die Verbesserung der Peristaltik helfen Sennoside dabei, den Stuhl effektiver zu bewegen und Verstopfung zu verringern.


Erhöhte Flüssigkeitssekretion:

Sennoside stimulieren auch die Sekretion von Flüssigkeiten in den Darm. Diese zusätzliche Flüssigkeit mildert den Stuhl und erleichtert es, die Verstopfung weiter zu lindern.


Verkürzte Transitzeit:

Die Kombination von erhöhten Muskelkontraktionen, verstärkter Peristaltik und erhöhter Flüssigkeitssekretion führt zu einer verkürzten Transitzeit für Stuhl durch den Dickdarm. Dies bedeutet, dass Stuhl weniger Zeit im Dickdarm verbringt und das Risiko einer übermäßigen Wasseraufnahme und -verhärtung verringert.


Darmbewegungsinitiation:

Sennosides führen typischerweise innerhalb von 6 bis 12 Stunden nach Einnahme zur Einleitung einer Darmbewegung. Diese verzögerte Aktion macht sie für die Erleichterung über Nacht durch Verstopfung geeignet.


Nicht für den langfristigen Gebrauch geeignet:

Während Sennoside für die kurzfristige Erleichterung durch Verstopfung wirksam sind, werden sie jedoch nicht für den langfristigen Gebrauch empfohlen. Eine längere Verwendung von Sennosiden kann zu einer Abhängigkeit und einer Abnahme der natürlichen Darmersfunktion führen.


Mögliche Nebenwirkungen:

Es ist wichtig, Sennoside wie angegeben zu verwenden, da übermäßige Verwendung oder Missbrauch von Nebenwirkungen wie Bauchkrämpfe, Durchfall und Elektrolyt -Ungleichgewichten führen können. Personen mit bestimmten Erkrankungen sollten bei der Verwendung von Sennosides Vorsicht walten lassen und einen medizinischen Fachmann konsultieren.


Sennosides bieten einen Aktionsmechanismus, der für die Linderung von Verstopfung und die Förderung der Darmversorgung wertvoll ist. Ihre Fähigkeit, die Darmmuskulatur zu stimulieren, die Peristaltik zu verbessern, die Flüssigkeitssekretion zu erhöhen und die Transitzeit zu verkürzen, macht sie zur kurzfristigen Erleichterung wirksam. Es ist jedoch entscheidend, Sennosides verantwortungsbewusst zu verwenden und sich mit einem Gesundheitsberuf zu beraten, wenn Sie Bedenken oder zugrunde liegende Gesundheitszustände haben. Die langfristige Verwendung sollte vermieden werden, um mögliche Nebenwirkungen und Abhängigkeiten zu verhindern.